Wahlunterricht Mathe mit Pfiff

Lissajous-Figur

Lissajous-Figuren selber erstellen!

Binomische Formeln am Galton-Brett

Hier treffen sich die Mathematik-Fans des MGM aus der 7. und 8. Jahrgangsstufe. Zu Beginn des Schuljahres befassen wir uns mit Aufgaben zum Landeswettbewerb Mathematik wie „Paul will sich eine zehnstellige Geheimzahl für sein Handy ausdenken. Als erste Ziffer wählt er die 3. Die weiteren Ziffern will er so festlegen, dass je zwei aufeinanderfolgende Ziffern der Geheimzahl eine zweistellige Zahl bilden, die entweder durch 17 oder durch 23 teilbar ist. Bestimme alle Möglichkeiten für Pauls Geheimzahl.“

Bei solchen kniffligen Aufgaben braucht man zuerst eine Idee. Hierfür gibt es verschiedene Verfahren, dem Gehirn auf die Sprünge zu helfen. Wenn die rettende Idee gefunden ist, muss nur noch die Lösung verständlich aufgeschrieben werden. Das ist noch eine Menge Arbeit! Daher nimmt das Thema „Erforschen und Begründen“ auch einen großen Raum in „Mathe mit Pfiff“ ein.

Wie schön Mathematik ist, kann man dann beim Besuch des mathematischen Museums IX-Quadrat an der TU in Garching erleben: Neben vielen math. Spielen und Knobeleien kann man etwas erfahren über einen Taschenrechner, der ohne Strom funktioniert oder über Symmetrien und Lissajous-Figuren. Das Bild stellt auch eine Lissajous-Figur dar.

PS: Pauls Zahl ist gar nicht so geheim. Es gibt nur zwei solche Zahlen.