Michaeli-Gymnasium M�nchen HOME | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
ORGANISATION
Auslandsaufenthalt
Bewegte Pause
Doppelstundenkonzept
Fahrtenprogramm
Schullandheimaufenthalt
Skilager
Persnlichkeitsreise
England-Fahrt
Frankreich-Austausch
Erasmus Plus - Projekt
Oberstufenfahrt
Taiwan-Austausch
Hausaufgabenkonzept
Intensivierungskonzept
Leistungserhebungskonzept
Nachhilfeangebot
Pdagogische Leitlinien
Praktikum
Stundentafeln
Stundentakt
Vertretungskonzept
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???












zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Die Englandfahrt der 9. Klassen

Besuch in Broadstairs
Besuch in Broadstairs
Broadstairs
Broadstairs
Der Strand von Broadstairs
Der Strand von Broadstairs
In der 9. Jahrgangsstufe bietet sich den SchlerInnen die Gelegenheit nach Broadstairs, einem malerischen Kstenort in der Grafschaft Kent, zu fliegen, um dort ihre Sprachkenntnisse in einem einwchigen Kurs an der Kent School of English (KSE) zu verbessern.

Die Fahrt findet parallel zu dem Austausch mit Frankreich in der Woche vor den Osterferien statt.

Ziel der Fahrt ist es, Land und Leute nher kennenzulernen und die Scheu, sich in der Fremdsprache auszudrcken, zu verlieren. Zu diesem Zweck sind die SchlerInnen, in der Regel gemeinsam mit einem/r Mitschler/in des MGM, fr die Zeit ihres Aufenthaltes in Gastfamilien untergebracht. Mit diesen nehmen sie das Frhstck und Abendessen ein und sollen dabei die Mglichkeit zur Konversation nutzen.

Vormittags findet Unterricht in Kleingruppen statt, die nach unterschiedlichen Kriterien eingeteilt werden. Nach einer ausreichenden Mittagspause, whrend der die Schler sich selbststndig in Gruppen im Ort bewegen, geht es zu den kurzweiligen Nachmittagsaktivitten (z.B. Bowling, Coastal Walk, Ausflge in die Umgebung). Nach dem Abendessen finden tglich abwechslungsreiche Abendveranstaltungen statt, die, wie alle Unternehmungen, fr die SchlerInnen verpflichtend sind (Barn Dance, Magic Show, Karaoke etc.).

Ein weiteres Highlight auf der Reise ist der Aufenthalt in der Metropole London, aber auch traditionsreiche und sehenswerte Stdte wie Canterbury und Dover stehen auf dem uerst abwechslungsreichen Programm.

Alles in allem bietet dieser Aufenthalt beste Mglichkeiten, Sprache und Kultur Englands nher kennenzulernen und durch die Erfahrungen die eigene Persnlichkeit weiter zu entwickeln.



Zur Fahrt

Ein Hhepunkt in der Englisch-Laufbahn vieler unserer Schlerinnen und Schler ist der einwchige Besuch der Kent School of English in Broadstairs im Sdosten Englands. Auf freiwilliger Basis fahren Schlerinnen und Schler der 9. Jahrgangsstufe nach Broadstairs, um an der Kent School bei muttersprachlichen Lehrerinnen und Lehrern auf spielerische Weise Englisch zu lernen. Sie sind dabei in Gastfamilien untergebracht, in denen sie auf Englisch kommunizieren mssen. Ein abwechslungsreiches Nachmittag- und Abendprogramm rundet diese Woche ab.

Die Schlerinnen und Schler haben nicht nur sehr viel Spa, sondern kommen mit der englischen Sprache auf ganz andere Weise in Kontakt als im Unterricht in Deutschland. Dabei lsen sich bei vielen von ihnen mgliche Scheu oder Hemmungen, so dass sie auch zu Hause mit mehr Freude und Natrlichkeit ihren Englischlernprozess fortsetzen knnen. Auch das Erfolgserlebnis, sich mit echten Englndern unterhalten zu knnen, gibt vielen Schlerinnen und Schlern einen anhaltenden Motivationsschub, was freilich nicht heit, dass anschlieend alle von ihnen nur noch gute Noten in Schulaufgaben schreiben.








Englisch lernen in Broadstairs 2014: Eine unvergessliche Woche

Gruppenfoto

Besichtigungstour in London: Tower Bridge

Das London Eye

Aufgeregt wie Kleinkinder. Tuschelnd und in Zweierreihen. So standen wir, 54 Schler der 9. Klasse und unsere drei begleitenden Lehrer Frau Liegl, Frau Hahnel und Herr Wimmer, am 6. April 2014 am Mnchner Flughafen und warteten auf unser Flugzeug nach London. Zwei Stunden Flug eine kleine Ewigkeit. Landen, Koffer abholen, erste Londoner Luft schnuppern. Letzteres lie aber auf sich warten Da der Busfahrer sich nicht in der Londoner Innenstadt auskannte und man von einem Navigationsgert sowieso nicht erwarten kann, den richtigen Weg angezeigt zu bekommen, dauerte es ein wenig lnger unser Ziel, die Wachsfigurenausstellung Madame Tussauds, zu erreichen. Dort erwarteten uns die heibegehrtesten Stars, leider nur aus Wachs Unsere Mdigkeit war mit einem Schlag verflogen und fleiig knipsten wir Fotos. Auf dem Weg zum Bus besichtigten wir noch schnell Camden Town und danach ging es zgig nach Broadstairs. Blaues Meer, kreischende Mwen und endlich ein wenig Sonne. So wurden wir von der kleinen Hafenstadt begrt. Zum Glck war auch mit unserer Gastfamilie alles awesome!
Der Ablauf der nchsten Tage war gut strukturiert: Am Vormittag hatten wir alle, in kleine Gruppen unterteilt, Unterricht an der Kent School of English. Natrlich auf Englisch! Danach gab es Freizeit. Die Essensauswahl reichte von Fish'n' Chips-Lden bis zu einer Dner-Bude. Wir konnten uns nicht beschweren.

Wenig spter standen die afternoon activity und ein spannendes Abendprogramm auf dem Plan. Nicht nur Aktionen in Broadstairs waren angesagt, sondern auch auerhalb die Besichtigung von Canterbury, der Coastal Walk nach Ramsgate, das Bowlen in Margate und die verschiedenen Beschftigungsmglichkeiten, wie z.B. das Bogenschieen im Wellesley House der Kent School of English, ermglichten uns die englische Kultur nher kennen zu lernen.

Unser persnliches Highlight jedoch: Die Disco! Die meisten Jungen konnte man zwar vom Tanzen nicht berzeugen auch nicht beim Barn Dance , doch wir Mdels tanzten durch. Zur Abrundung der Woche veranstalteten die Animateure am letzten Abend ein Kabarett. Mit Songs, kleinen Spielen und unterhaltenden Tanzeinlagen brachten sie die Menge zum Toben.

Am Abreisetag, dem 12. April 2014 besichtigten wir noch einmal London. Wenn man schon einmal dort ist, darf man sich den Buckingham Palace, die Saint Paul's Cathedrale, die Tower Bridge und den Big Ben nicht entgehen lassen. Die Besichtigung dieser Sehenswrdigkeiten wurde uns auf Land und Wasser ermglicht. Mit einem kleinen Schiff fuhren wir die Themse entlang und konnten uns somit einen guten berblick ber die Stadt verschaffen. Eine ausfhrliche Stadtfhrung ermglichte uns die Sehenswrdigkeiten noch einmal aus der Nhe zu betrachten. Doch was wre London ohne die zahlreichen Shoppingmglichkeiten? Von Primark bis New Look, der Traum vieler Mdchen. Ganze zwei Stunden hatten wir Zeit, um in kleinen Gruppen London zu erforschen.
Wie immer hat jede schne Reise ein Ende. Wir machten uns auf den Weg zum Flughafen und bereit fr die Abreise. In England hatten wir eine unvergessliche Zeit und blicken noch heute auf diese Tage glcklich zurck.

(Teodora und Sophia, 9c)





>> Mnchner Schulpreis: Film des MGM auf der Startseite!

>> Dateien vom 9.4.19 zum Informationsabend Vorluferklassen des zuknftigen Riemer Gymnasiums

>> Handynutzung am MGM



>> Glcklich machende Bewegung




>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



>> Stromverbrauch von 10.000 Hauhalten eingespart.



Das Michaeli radelt frs Klima!


Knobelnde Kngurus


Lena Libon gewinnt 1. Preis beim Jugendwettbewerb Informatik


Preise beim bundesweiten Physikwettbewerb des MNU


Ihr habt gewhlt! Herr Albani ist neuer Verbindungslehrer!


Bundeswettbewerb Fremdsprachen Latein


Schner Erfolg im Umweltwettbewerb


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM