Michaeli-Gymnasium München Das Michaeli-Gymnasium erhält derzeit eine neue Homepage. Bitte entschuldigen Sie, dass auf dieser nicht mehr alle Angaben aktualisiert werden.

KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
Direktorat
Schulvereinbarung
Leitbild
Ausbildungsrichtungen
Pädagogisches Konzept
Beratungskonzept
Erziehungspartnerschaft
Besondere Angebote / Aktivitäten
Schule ohne Rassismus
Schülerpreis des MGM
Beratung
Wer macht was?
Offene Ganztagsschule
Erasmus+
Schulleben
Tutorenkonzept
Fotogalerien
Mensa / Kiosk
Bibliothek
Schulkollektion
Vorträge am MGM
Anfahrtsweg
Chronik
ORGANISATION
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???










zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Schulleben (2011/2012)

> 2021/2022> 2020/2021> 2019/2020> 2018/2019> 2017/2018> 2016/2017
> 2015/2016> 2014/2015> 2013/2014> 2012/2013> 2011/2012> 2010/2011
> 2009/2010> 2008/2009> 2007/2008

Vier gewinnt!

Foto: Jakob Michalka

Nach dem "Förderpreis des Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle" bei den Filmtagen Bayerischer Schulen in Gerbrunn, dem Publikumspreis beim Filmabend des Franz-Marc-Gymnasiums Markt Schwaben, dem Bavaria-Film-Förderpreis beim Filmgipfel in Oberstdorf freut sich nun das gesamte Team von MGaMe über die vierte Auszeichnung für seinen Film beim Münchner Festival "flimmern und rauschen", das am Donnerstag und Freitag der letzten Woche in der Muffathalle stattfand.
60 Filme liefen im Wettbewerb, MGaMe konnte die hochkarätig besetzte Jury überzeugen und einen der fünf Förderpreise "absahnen" - dazu noch die Nominierung für die "JuFinale" aller Bayerischen Regierungsbezirke vom 15.-17.06.2012 in Kulmbach.

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank an alle Beteiligten!

Die Laudatio der Jury:
MGaMe (Michaeli-Gymnasium)
Ein sehr witziger Film, in dem einige Klassiker des Genres Computerspiel liebevoll auf die Schippe genommen und auf ganz eigene Art und Weise umgesetzt werden.
Neben der guten Idee sind vor allem auch die minimale, aber wirkungsvolle Ausstattung, die findige Nutzung der verschiedenen Möglichkeiten des Drehorts Schule und die souveräne Regie von Massenszenen, die selten so in Filmen von Jugendlichen zu sehen sind, hervorzuheben. Mit ganz einfachen Mitteln werden verblüffende und für Liebhaber von Computerspielen sehr lustige Wiedererkennungseffekte erzielt.
Und schließlich kann man sogar eine pädagogische Botschaft in den Film hineinlesen, die ganz ohne Zeigefinger funktioniert: in der Realität spielen und sich bewegen, kann interessanter sein als auf dem Bildschirm.


P.s. Unser neuestes Trickfilmprojekt in den Räumen des Pavillons unmittelbar vor seinem Abriss geht vom 9.-11.3.12 über die Bühne - wer noch mitmachen möchte, bitte bei Frau Farallo melden!


<< zur Übersicht



>> Öffnungszeiten MGM Sekretariat/Direktorat - Sommerferien 2022

>> Schulinformationen zum Übertritt


>> Das Riemer Gymnasium ist online

>> Kontaktangebot der Sozialpädagogen und der Schulpsychologinnen


>> Materiallisten für die Klassen 5 - 7


>> Ergebnis der Verbindungslehrerwahl




>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



Keine Zeit zu lernen


Ergebnis der Verbindungslehrerwahl


Klimarat


Michaeli-Preisträger auf dem Sommerfest ausgezeichnet


Jury zeichnet Gewinnerinnen des Schreibwettbewerbs aus


Herzliche Einladung zum Sommerfest des MGM am 22.07.2022


Neuer Film der AG Film


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM