Michaeli-Gymnasium München Das Michaeli-Gymnasium erhält derzeit eine neue Homepage. Bitte entschuldigen Sie, dass auf dieser nicht mehr alle Angaben aktualisiert werden.

KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
Direktorat
Schulvereinbarung
Leitbild
Ausbildungsrichtungen
Pädagogisches Konzept
Beratungskonzept
Erziehungspartnerschaft
Besondere Angebote / Aktivitäten
Schule ohne Rassismus
Schülerpreis des MGM
Beratung
Wer macht was?
Offene Ganztagsschule
Erasmus+
Schulleben
Tutorenkonzept
Fotogalerien
Mensa / Kiosk
Bibliothek
Schulkollektion
Vorträge am MGM
Anfahrtsweg
Chronik
ORGANISATION
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???










zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Schulleben (2011/2012)

> 2021/2022> 2020/2021> 2019/2020> 2018/2019> 2017/2018> 2016/2017
> 2015/2016> 2014/2015> 2013/2014> 2012/2013> 2011/2012> 2010/2011
> 2009/2010> 2008/2009> 2007/2008

Schüler der Film-AG moderieren ein Kinoseminar bei der SchulKinoWoche 2012





Artikel publiziert am: 22.03.2012 - 12.35 Uhr
Artikel gedruckt am: 26.03.2012 - 22.56 Uhr
zum Online-Artikel des Münchner Merkur

Unterricht im Kinosaal
Freising - Die harten Stühle in der Schule haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Schüler gegen bequeme Kinosessel eingetauscht. Zum fünften Mal findet heuer in Bayern die Schulkino-Woche statt. Auch das Camera-Kino nimmt daran teil. Eine aufregende Sache war für die Viertklässler der Grundschule Fahrenzhausen das Kino-Seminar am Donnerstag. Foto: Gleixner David (neun Jahre) hatte es sich am Donnerstag im roten, plüschigen Kinosessel gemütlich gemacht. Er fand es „richtig toll“, dass er sich mit seinen Mitschülern zusammen den Film „Wo die wilden Kerle wohnen“ anschauen kann. Zwei vierte Klassen der Grundschule Fahrenzhausen besuchten am Donnerstag ein Kino-Seminar.
Die Vorfreude auf diesen Tag sei groß gewesen, berichtet Lehrerin Johanna
Goldbrunner. Ein Mädchen habe am Mittwoch zu ihr gesagt: „Ich bin so aufgreregt wegen morgen.“
Gespannt warteten die Mädchen und Buben darauf, dass der Film startet. Zuvor
wurden aber noch Arbeitsaufträge verteilt. Im Anschluss an den Film mussten die
Kinder in Kleingruppen Fragen beantworten und Aufgaben lösen. Ihre Ergebnisse
präsentierten sie dann ihren Mitschülern. Betreut wurden die Viertklässler von
Schülern und Lehrerin Alessandra Farallo vom Michaeli-Gymnasiums in München, das ein Kompetenzzentrum für Schulfilm ist. Jugendliche der fünften bis zur zwölften Klassen standen den Fahrenzhausenern zur Seite.

Die Viertklässler waren aber nicht die einzigen Kinogäste. Die ganze Woche war am
Vormittag das Camera-Kino für Schüler und Lehrer reserviert. Für jede Altersstufe war ein Film dabei. „Die Schulkino-Woche wird sehr gut angenommen“, sagt Aline Ciasto von Kino-Team. Am Donnerstagvormittag hatte sie alle Hände voll zu tun. Immer wieder strömten junge Besucher ins Foyer. Insgesamt nahmen 85 Filmtheater in 76 Städten an der Schulkino-Woche teil, die heute zu Ende geht.

Artikel lizenziert durch © merkur-online
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.merkur-online.de





<< zur Übersicht



>> Öffnungszeiten MGM Sekretariat/Direktorat - Sommerferien 2022

>> Schulinformationen zum Übertritt


>> Das Riemer Gymnasium ist online

>> Kontaktangebot der Sozialpädagogen und der Schulpsychologinnen


>> Materiallisten für die Klassen 5 - 7


>> Ergebnis der Verbindungslehrerwahl




>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



Keine Zeit zu lernen


Ergebnis der Verbindungslehrerwahl


Klimarat


Michaeli-Preisträger auf dem Sommerfest ausgezeichnet


Jury zeichnet Gewinnerinnen des Schreibwettbewerbs aus


Herzliche Einladung zum Sommerfest des MGM am 22.07.2022


Neuer Film der AG Film


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM