Michaeli-Gymnasium M�nchen HOME | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
Direktorat
Schulvereinbarung
Leitbild
Ausbildungsrichtungen
Pädagogisches Konzept
Beratungskonzept
Erziehungspartnerschaft
Besondere Angebote / Aktivitäten
Schule ohne Rassismus
Schülerpreis des MGM
Beratung
Wer macht was?
Offene Ganztagsschule
Erasmus+
Schulleben
Tutorenkonzept
Fotogalerien
Mensa / Kiosk
Bibliothek
Schulkollektion
Vorträge am MGM
Anfahrtsweg
Chronik
ORGANISATION
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???












zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Schulleben (2008/2009)

> 2019/2020> 2018/2019> 2017/2018> 2016/2017> 2015/2016> 2014/2015
> 2013/2014> 2012/2013> 2011/2012> 2010/2011> 2009/2010> 2008/2009
> 2007/2008

„Schrottpresse“ - drittbeste Schülerzeitung Deutschlands!

Die Herausgeber der "Schrottpresse" bei der Preisverleihung

Seit dem Schuljahr 2003/04 sind Jona, Eric (beide 11a) und Daniel (K12) die verantwortlichen Redakteure unserer Schülerzeitung. Sie haben mit ungeheurem Engagement und viel Aufwand jedes Schuljahr ein neues Exemplar der „Schrottpresse“ herausgegeben. Zahlreichen Schülern und Lehrern dürften solch legendäre Exemplare wie zum Beispiel die „Marlboro-Ausgabe“ in Erinnung geblieben sein. Für die ganz herausragende Qualität ihrer letzten Ausgabe wurden die drei Schüler jetzt mit dem 3. Platz beim Deutschen Schülerzeitungspreis 2009 ausgezeichnet. Die Begründung der Jury lautete:

"Hinter einer Schülerzeitungsredaktion muss sich nicht immer ein großer Pool an jungen Redakteuren verbergen. In diesem Punkt waren sich die Juroren des Deutschen Schülerzeitungspreises der Jungen Presse e.V. einig: Die Schülerzeitung „Schrottpresse“ vom Michaeli-Gymnasium-München wird lediglich von drei Schülern herausgegeben. Jörg-Christian Schillmöller vergibt „Tapferkeitspunkte“ für die drei Redakteure und nannte das kleine Querformat der Zeitung „Hip“. Auch das Layout überzeugte: Mit wenigen Mitteln wird ein lebendiger Auftritt erzielt. Die ,Schrottpresse‘ spricht alle Altersstufen an und gibt Denkanstöße über die normalen Schulthemen hinaus. Das Herzblut der Redaktion wird spürbar. Die Jury bedauert den Entschluss der Redaktion, mit der eingereichten Ausgabe mit der Arbeit aufzuhören. „Es steckt zu viel Potential in dem Projekt. Hoffentlich finden sich Nachfolger“, sagte Jörg-Christian Schillmöller. Den Fleiß der drei Redakteure würdigt die Jury mit Platz drei beim Deutschen Schülerzeitungspreis der Jungen Presse."

Ich gratuliere Euch sehr herzlich zu diesem großartigen Erfolg und bedanke mich für Euer „Herzblut“, das ihr über vier Jahre hinweg in die Schülerzeitung des Michaeli-Gymnasiums investiert und damit zum Ansehen unseres Gymnasiums beigetragen habt!

Angelika Loders


<< zur Übersicht




>> WEIHNACHTSKONZERT 16.12.2019 16.30 oder 19.00


>> Großes Adventsrätsel in der Jugendbibliothek


>> Handynutzung am MGM



>> Tauschparty am MGM



Justus Klasse 6B


>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



Im Wahlunterricht "naturwissenschaftliche Experimente aus Biologie und Chemie" wird`s bunt


Saša Stanišic hat neue Fans - Lesung am MGM


Elternsprechtag - Zur Schule gehören nicht nur die Noten


Vorlesetag in der 6f


NACHDENKEN ÜBER DEUTSCHLAND


Beachtliches Ergebnis bei der Internationalen Chemie-Olympiade


Das MGM hat einen Flügel


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM