Michaeli-Gymnasium M�nchen HOME | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
Direktorat
Schulvereinbarung
Leitbild
Ausbildungsrichtungen
Pädagogisches Konzept
Erziehungspartnerschaft
Besondere Angebote / Aktivitäten
Schule ohne Rassismus
Schülerpreis des MGM
Beratung
Wer macht was?
Offene Ganztagsschule
Erasmus+
Schulleben
Tutorenkonzept
Fotogalerien
Mensa / Kiosk
Bibliothek
Schulkollektion
Vorträge am MGM
Anfahrtsweg
Chronik
ORGANISATION
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???












zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Schulleben (2014/2015)

> 2018/2019> 2017/2018> 2016/2017> 2015/2016> 2014/2015> 2013/2014
> 2012/2013> 2011/2012> 2010/2011> 2009/2010> 2008/2009> 2007/2008

Reptilienschau

Einige Schüler streicheln einen Blauzungen-Skink

Die Baby-Landschildkröten sind heiß begehrt.

Mutige Schüler dürfen Schlagen halten.

Beeindruckende Reptilien hautnah erleben durften die Schülerinnen und Schüler einiger sechsten Klassen des Michaeli-Gymnasiums München am 27.04.15. Hierfür wurde der Amphibien- und Reptilienexperte Manfred Werdan, der mit knapp 200 Exemplaren dieser beiden Wirbeltierklassen Haus und Garten teilt, an die Schule eingeladen, um den Schülern diese Tiere näher zu bringen. Er stellte den staunenden Sechstklässlern im Aufenthaltsraum einen Teil seiner zahlreichen Pfleglinge vor, wobei er großen Wert darauf legte, dass es sich hierbei nicht um eine bloße Präsentation handle. Sein Vortrag soll für die Schüler lehrreich sein, sie sollen die Tiere wortwörtlich begreifen. Nur so kann man, seiner Meinung nach, bei den Kindern Verständnis für Schlangen, Echsen und Frösche wecken und ihr Bewusstsein für den Artenschutz fördern.

Passend zum aktuellen Unterrichtsstoff im Fach Natur und Technik nahm Herr Werdan die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen mit auf eine spannende Reise in die Welt der Reptilien und Amphibien.

So begann die Reise bei einem sehr ungewöhnlichen Vertreter der Wirbeltierklasse der Amphibien, dem Axolotl. Die Entwicklung dieses Tieres bleibt im Larvenstadium stehen, was deutlich an den Kaulquappen-ähnlichen Außenkiemen bei bereits geschlechtsreifen Tieren zu erkennen ist. Manfred Werdan informierte die Schülerinnen und Schüler darüber, dass Axolotl nur in einem See in der Nähe von Mexiko-Stadt vorkommen und dass der Name dieser eigenartigen Tiere „Wassermonster“ bedeutet. Weiter zeigte er den Schülerinnen und Schülern farbige Pfeilgiftfrösche, die jedoch nicht giftig waren, da er ihnen die für die Giftigkeit ausschlaggebende Nahrung entzogen hatte. Der Schwerpunkt der Reise, auf welche die Sechstklässler Herrn Werdan begleiteten, lag auf der Wirbeltierklasse der Reptilien. So zeigte der Experte den interessierten Schülerinnen und Schülern viele heimische und exotische Vertreter dieser Wirbeltierklasse, darunter auch ein Chamäleon. Zu allen Arten hatte der Experte aufschlussreiche Informationen parat, welche er zusammen mit den Schülerinnen und Schülern an den jeweils gezeigten Tieren erarbeitete.

Nach dem sehr lehrreichen Vortrag beantwortete Herr Werdan noch zahlreiche Fragen und gab einige Stress-resistente Vertreter der Reptilien in die Obhut der Schülerinnen und Schüler – darunter Arizona-Königsnattern, griechische Landschildkröten und ein Blauzungen-Skink. Mit Herrn Werdan erlebten die Schülerinnen und Schüler eine außergewöhnliche Biologiestunde zum Thema Reptilien, in der sie die spannenden Lebewesen im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“ konnten.







<< zur Übersicht



>> Münchner Schulpreis: Film des MGM auf der Startseite!

>> Dateien vom 9.4.19 zum Informationsabend Vorläuferklassen des zukünftigen Riemer Gymnasiums

>> Handynutzung am MGM



>> Glücklich machende Bewegung




>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



>> Stromverbrauch von 10.000 Hauhalten eingespart.



Knobelnde Kängurus


Lena Libon gewinnt 1. Preis beim Jugendwettbewerb Informatik


Preise beim bundesweiten Physikwettbewerb des MNU


Ihr habt gewählt! Herr Albani ist neuer Verbindungslehrer!


Bundeswettbewerb Fremdsprachen Latein


Schöner Erfolg im Umweltwettbewerb


Probephase Veggieday


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM