Michaeli-Gymnasium M�nchen HOME | KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
Direktorat
Schulvereinbarung
Leitbild
Ausbildungsrichtungen
Pädagogisches Konzept
Erziehungspartnerschaft
Besondere Angebote / Aktivitäten
Schule ohne Rassismus
Beratung
Wer macht was?
Offene Ganztagsschule
Erasmus+
Schulleben
Tutorenkonzept
Fotogalerien
Mensa / Kiosk
Bibliothek
Schulkollektion
Anfahrtsweg
Chronik
ORGANISATION
FÄCHER
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???












zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING

Schulleben (2016/2017)

> 2017/2018> 2016/2017> 2015/2016> 2014/2015> 2013/2014> 2012/2013
> 2011/2012> 2010/2011> 2009/2010> 2008/2009> 2007/2008

BR-Schulprojekt: Müssen wir Medien misstrauen?

BR-Schulprojekt am MGM vom 7.-10.2.2017

Das Misstrauen gegenüber öffentlich-rechtlichen Medien wächst.
Vier erfahrene BR-Journalisten, darunter Bernhard Niebrügge und Sebastian Kemnitzer, kommen deshalb auch im Schuljahr 2016/17 für je eine Doppelstunde an das MGM, um mit den Schülern der Klassen 10 im Deutschunterricht über die Glaubwürdigkeit der Medien zu diskutieren. Ihr Ziel ist es, den Schülern bewusst zu machen, dass Medien in einer Demokratie eine wichtige Informations- und Kontrollfunktion haben. Anhand aktueller und zum Teil sehr persönlicher Beispiele versuchen sie außerdem den Unterschied zwischen "Fehlern und Irreführung" und "Fakten, Meinung und Einordnung" aufzuzeigen.

Das Projekt war im vergangenen Schuljahr in den 10. Klassen auf eine gute Resonanz gestoßen und hatte bei den Schülern einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen:
"So kam im Januar 2016 der erfahrene BR-Journalist Christian Limpert in die Klasse 10e des Michaeli-Gymnasiums. Der meist in Berichterstattung aus anderen Ländern eingesetzte Journalist Limpert erklärte den interessierten Schülern die Aufgaben eines Journalisten und fragte, welchen Medien man in der heutigen Zeit noch Glauben schenken dürfe und welchen nicht. Dabei zeigte er den Jugendlichen überzeugend den Unterschied zwischen „Meinung“ und „Nachricht“ an geeigneten Beispielen aus den letzten Wochen auf.
Christian Limpert erzählte den Schülern aber auch von eigenen Fehlern, Missverständnissen und anonymen Angriffen auf ihn in den sozialen Netzwerken. Spannend war es für alle zu erfahren, welche Kleinigkeiten in der Berichterstattung zu einem sogenannten “Shitstorm” führen können. Dazu spielte Limpert den Schülern verschiedene Sequenzen seiner Berichte vor und ließ sie raten, welcher Fakt vor einigen Monaten zu einem “Shitstorm” geführt hatte. Der Klasse wurde dabei bewusst, dass schon das kleinste Detail zu einem riesen Aufreger führen kann. In diesem Fall war ein ärmlich gekleideter, offensichtlich kranker Mann mit seinem Kind während eines Live-Berichts zum Thema „Flüchtlinge“ an der Kamera vorbeigelaufen. Es war ein Live-Bericht der Tagesschau. Der Reporter und sein Team wurden sofort beschuldigt, dass man diesen Mann bezahlt habe, dort mit seinem Sohn vorbeizugehen, um bei der deutschen Bevölkerung Mitleid zu erzeugen. An diesem Beispiel sieht man, wie kurios solche Aufreger zustande kommen."
(Auszug aus dem Bericht von Fabian Wildmoser, aus dem Jahresbericht des MGM 2015/16)

Fachschaft Deutsch



<< zur Übersicht



>> Wandertag am 26.07.: Mensa geschlossen

>> Wandertag am 26.07: OGTS nach Anmeldung!

>> Informationen zum Chinesisch-Kurs 2018/19

>> Chinesisch-Kurs 2018/19: Probestunde

>> Informationsschreiben zur Offenen Ganztagsschule 2018/19

>> Information zu den Projekttagen 2018

>> Werbefilm Projekttag 2018




Ein Diorama der Klasse 6d


>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



>> Anziehend – mit Kleidung die Welt fairändern



Einladung an alle Sommerkonzert:17./18. Juli


Lesungsspaß mit Jochen Till am 06. Juli 2018


Sponsorenlauf


Schülerpreis: And the nominees are...


Einladung zum Elternvortrag Medienerziehung am 25.06 um 19.00 im AR


Erfolgreiche Teilnahme am Jugendwettbewerb Informatik


Basiskurs Messwerterfassung in den 8. Klassen


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM