Michaeli-Gymnasium M�nchen KONTAKT | SITEMAP | IMPRESSUM/DATENSCHUTZ |  

  DAS MICHAELI
INFORMATIONEN DER SCHULLEITUNG / TERMINE
SCHULPROFIL
ORGANISATION
FÄCHER
Biologie
Chemie
Deutsch
Englisch
Ethik
Französisch
Geographie
Geschichte
Informatik
Kunst
Latein
Mathematik
Musik
Natur und Technik
Physik
Religionslehre
Sozialkunde
Spanisch
Sport
Wirtschaft und Recht
MINT
OBERSTUFE
UNTERRICHT
SCHULENTWICKLUNG
SMV, AGs, WAHLUNTERRICHT
ELTERNBEIRAT
FÖRDERVEREIN
DOWNLOADS
LINKS
Suche
  INTERNBEREICH
Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Passwort?

Internbereich???










zur mebis-Lernplattform



MATHE ONLINE TRAINING


Chemie

Profil

> Das Fach

> Stundentafel /
    Lehrplne


> Grundwissen

> Lehrwerke

> Individuelle Frderung
Personen

> Die Fachschaft
Aktivitten

> Projekte

> Wettbewerbe

> Seminare

> Externe Partner
Hilfreiches

> Literaturempfehlungen

> Links

Wettbewerbe

Nachwuchswissenschaftler auf dem Weg zum IJSO-Olymp

Von 5550 Schlern erreichte Martin Keiser (9EN) locker die 3. Runde der Internationalen Junior Science Olympiade. Er hat nun die Chance unter die bundesweit besten 39 Knobler zu kommen. Auch Julius Reichl und Florian Mnch (beide 5b) nahmen an der IJSO teil und zeigen, dass schon in der 5. Klasse erfolgreiche Nachwuchsforscher sind.
Wir gratulieren allen und drcken Martin weiterhin die Daumen.

Frau OStDin Angelika Loders berreicht Martin Keiser am 5.3.2020 die Urkunde zur 2. Runde

Die IJSO ist ein Wettbewerb, bei dem junge Forscherinnen und Forscher ihren Wissensdurst und Forscherdrang in experimentellen und theoretischen Aufgaben stillen knnen. Teilnehmen drfen alle Schler, die im Wettbewerbsjahr 15 Jahre oder jnger sind.

In vier Auswahlrunden muss man zeigen, wie gut man sich im MINT-Bereich auskennt, ehe es dann als einer von vier Finalisten Kofferpacken heit. Sie vertreten Deutschland beim internationalen Vergleich. In diesem Jahr sogar im eigenen Land.

Martin Keiser hat erst krzlich die dritte Wettbewerbsrunde mit allerlei kniffligen Aufgaben aus den Fchern Biologie, Chemie und Physik bestritten und ist auf dem besten Weg in den IJSO-Olymp.



Teilnehmer der naturwissenschaftlichen Wettbewerbe

Hier kommt der Nachwuchs!
Schler der 5. und 6. Klasse haben an den Wettbewerben Experimente antworten und der internationalen JuniorScienceOlympiade teilgenommen

Die jngsten Wettbewerbsteilnehmer aus Kl 5 und 6

Hier kommt der Nachwuchs!

Schler der 5. und 6. Klasse haben an den Wettbewerben Experimente antworten und der internationalen JuniorScienceOlympiade teilgenommen.
Die Teilnahme erfordert viel Durchhaltevermgen, denn die Aufgaben sind immer mehrteilig und nicht in 2 Stunden erledigt, sondern es braucht schon mehrere Nachmittage, um alle Experimente sorgfltig durchzufhren .
Aber bei so interessanten Themen wie dem Bau eines Tintenthermometers oder der Herstellung eigener Schokolade ist es nicht schwierig, am Ball zu bleiben!
Wenn dann noch die Versuche protokolliert und mit Bildern veranschaulicht sind, steht der Wettbewerbsteilnahme nichts mehr im Weg!
Herzlichen Glckwunsch !
He/Me


Erste Wettbewerbsrunde erfolgreich geschafft!

Die beiden Schlerinnen aus der Q11 haben beim bundesweiten Chemie-Wettbewerb DECHEMAX erfolgreich die erste Runde gemeistert!
Herzlichen Glckwunsch!

Elena und Philippa meistern die 1. Wettbewerbsrunde

Die beiden Schlerinnen aus der Q11 haben beim bundesweiten Chemie-Wettbewerb DECHEMAX erfolgreich die erste Runde gemeistert!
Herzlichen Glckwunsch!
Nachdem in der 1. Runde vor allem chemisches Allgemeinwissen und zum Teil intensive Recherche gefordert waren, um die Fragen beantworten zu knnen, geht es in der 2. Runde ans praktische Experimentieren.
Alles dreht sich um kreatives Recycling !

He


Im Wahlunterricht "naturwissenschaftliche Experimente aus Biologie und Chemie" wird`s bunt

Im Wahlunterricht "naturwissenschaftliche Experimente aus Biologie und Chemie" wird`s bunt!
Wir experimentieren mit einem Stoff, den jeder Schler kennt: Mit Tinte!



Im Wahlunterricht "naturwissenschaftliche Experimente aus Biologie und Chemie" wird`s bunt!
Wir experimentieren mit einem Stoff, den jeder Schler kennt: Mit Tinte!
Als Erstes haben wir Tintenkiller ausprobiert und festgestellt, dass man mit Zitronensaft gelschte Tinte wieder sichtbar machen kann.
Mit diesem Wissen knnte man doch eine tolle Geheimtinte erfinden!

Der nchste Versuch heit "Tintentreffen": In der Schale treffen sich rote und blaue Tinte. Aber wie bekommt man sie wieder auseinander? Mit Zucker!

Nchstes Mal bauen wir ein blaues Tintenthermometer, und auch dei schwarze Tinte wird noch unter die Lupe genommen!
He


Beachtliches Ergebnis bei der Internationalen Chemie-Olympiade

Nach nur einem Jahr Schulchemie traute sich Alexandra Bethke aus der Klasse 9EN an die Aufgaben der Internationalen Chemie-Olympiade (IChO) heran und hat ein sehr beachtenswertes Ergebnis erzielt.



Die IChO ist ein Wettbewerb, bei dem Schlerinnen und Schler theoretische und experimentelle Chemieaufgaben lsen. Dabei wird ein Blick ber den Tellerrand der Schulchemie gewagt und erste Kontakte zum Chemiestudium geknpft. Vier Vorrunden mssen die Olympioniken berstehen, ehe sie zum Team aus vier Finalisten gehren und ihr Land international vertreten drfen. Alexandra hat das erste Beschnuppern wunderbar gemeistert.
Wir gratulieren Alexandra hierfr ganz herzlich!


Internationaler Chemiker

Chemie ist ein schweres Fach? Nicht fr Leon!



Leon nimmt an der Internationalen Chemie Olympiade 2019 teil. Nachdem er die erste Runde locker berstanden hat, nahm er auch die Hrde der zweiten Runde und gehrt nun zu den besten 30 Chemikern in Bayern.
Die dritte Runde ist an ein einwchiges Seminar gekoppelt. Wir wnschen ihm weiterhin viel Erfolg!!!


Chemiewettbewerb

Die erfolgreichen Schlerinnen



Chemie die stimmt und wie die bei uns stimmt!

"Chemie - die stimmt" ist ein oberbayernweiter Chemiewettbewerb in Trostberg am Chiemsee. Dort holten Leah Endres, Miriam Keim und Hanna Glckl (9f) den hervorragenden zweiten Platz. On top gab es auch noch den Sonderpreis fr die beste praktische Arbeit und Dokumentation.

Die praktische Aufgabe der Schlerinnen bestand darin innerhalb von 45 Minuten zwei unbekannte weie Substanzen mithilfe chemischer Experimente zu identifizieren. Die Bestimmung der Ionen erfolgte ber Flammenfrbung, Fllungsreaktionen und weiteren Nachweisreaktionen.

Es war eine sehr interessante Erfahrung in einem professionellen Labor chemisch zu arbeiten. Der zweite Platz und der Sonderpreis sind ein toller Erfolg fr die Schlerinnen und das Michaeli-Gymnasium, ber den sich auch Chemielehrer Herr Nimfhr freut.

M. Nimfhr





>> !!! Virtueller Elternabend fr die Vorluferklassen des Gymnasiums Messestadt-Riem !!!


>> Kontaktangebot der Sozialpdagogen

>> Hinweise zur Lernplattform mebis



>> Schulkollektion



>> Fleisch - ja oder nein!




>> Beratung/Hilfe bei Problemen
>> Rundschreiben
>> Formulare
>> Schlamperzettel (pdf)



Frderverein bittet um Elternspenden


Gewinner des Schreibwettbewerbs "Feder des Kranichs"


Schlerpreis 2020 fr Florian Limmer


Kiosk und Mensa offen - noch viele Pltze frei


Nachwuchswissenschaftler auf dem Weg zum IJSO-Olymp


Vorlesen in Zeiten von Corona


Schlerpreis 2020: Die Nominierten stehen fest!


HOME  |  KONTAKT  |  SITEMAP  |  IMPRESSUM